– SUMMA SUMMARUM (Leseprobe)

Die ultimative satirische Abrechnung mit den größten Gemeinheiten der letzten 50 Jahre erscheint im März 2019 im Westend Verlag.

Leseprobe:
Dreißig Prozent aller Deutschen haben Angst. Angst vor Venenthrombose in der Touristenklasse, Angst vor Turbanträgern, vor Schläfern, vor Gipspulver in Paketen, vor der Zuwanderung, vor Milzbrand. Sie haben Angst, beim Biertrinken in der Kneipe von Terroristen überrascht zu werden. Kann man diesen bedauernswerten Menschen helfen? Nein, kann man nicht. Denn die Medien sorgen für den täglichen Angstnachschub durch die Wiederholung der immer gleichen Meldungen. Und viele Menschen haben Angst vor der Angst, die meisten genießen sogar ihre Lust an der Angst.

Etwa siebzig Prozent aller Deutschen sind demnach zu dumm, um so etwas wie Angst zu empfinden. Das kann niemanden erstaunen, der weiß: Russischen Wissenschaftlern ist der Nachweis gelungen, dass es bereits seit der Erfindung des Monotheismus Mäuse mit Menschenhirnen gibt. Das wiederum heißt im Umkehrschluss: Auch Menschen mit Mäusegehirn sind weit verbreitet. Egal, zu welcher Spezies Sie gehören: Wenn Ihre Mutlosigkeit Sie zu überwältigen droht, flüchten Sie. Es gibt da mehrere Angebote:

Vor der Geschichte in den Optimismus, vor der Realität in die Nostalgie, vor der Empathie in den Alkohol, vor der Analyse in die Esoterik und – besonders naheliegend: vor der Eigenverantwortung unter die Autorität. Oder ab nach Phantasia, ins Reich des Okkulten, wo feiste Mythen schaurig-schöne Weisen singen, zum Beispiel Richtung Panem zu den Tributen oder nach Pandora im Alpha-Centauri-System, vielleicht auch zum Herrn der Ringe und seinen Hobbits: Da lässt sich am besten nach dem Sinn des Lebens forschen, und dort werden Sie herausfinden: Es ist der Sinn des gesunden Menschenverstandes, vor lauter Angst verrückt zu werden.


(c) 2019 Henning Venske